Das schwedische Sex-Gesetz: Ein furchtbar komplizierter Akt

love people romance engagement

Photo by Katie Salerno on Pexels.com

Sex ist künftig nur legal, wenn ihm alle Partner ausdrücklich und erkennbar zustimmen.
Wer das Einverständnis-Gesetz missachtet, begeht zumindest eine „unachtsame Vergewaltigung“.

„Im Grunde ist die Botschaft einfach: Man bringt in Erfahrung, ob der, mit dem man Sex haben will, auch Sex haben will“, sagt der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven. „Ist das unsicher, lass es sein.“ Doch einiges bleibt im neuen Einverständnis-Gesetz, das am Mittwoch im Parlament beschlossen wurde, offen: Wie man die Zustimmung zum Geschlechtsverkehr einholt und wie sie verbal und nonverbal ausgedrückt werden kann, legt das Gesetz nicht fest.

über Das schwedische Sex-Gesetz: Ein furchtbar komplizierter Akt | kurier.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.